Flyshame und CO2: «Viel Fliegen macht mir kein schlechtes Gewissen»
Aktualisiert

Flyshame und CO2«Viel Fliegen macht mir kein schlechtes Gewissen»

Die Zahl der Flugreisenden steigt – und damit der CO2-Ausstoss. Haben die Passagiere ein schlechtes Gewissen, und wie rechtfertigen sie ihre Reisen?

von
mm/dk

Passagiere am Flughafen Zürich erzählen, ob sie ein schlechtes Gewissen haben. (Video: mm/dk)

Ferien in Marokko, eine Wandertour in Australien oder Arbeit in Dubai: Schweizer fliegen so viel wie kaum jemand in Europa. Allein die drei Flughäfen Zürich, Genf und Basel zählten letztes Jahr über 57 Millionen Passagiere. Doch was denken die Vielflieger über ihren CO2-Ausstoss – und haben sie deswegen ein schlechtes Gewissen? Was Fluggäste für die Umwelt tun und wie sie ihren ökologischen Fussabdruck rechtfertigen, sehen Sie im Video.

Deine Meinung