Viel zu schnell über den Brünig gerast
Aktualisiert

Viel zu schnell über den Brünig gerast

Bei einer Tempokontrolle an der Passstrasse über den Brünig in Lungern hat die Obwaldner Kantonspolizei zahlreiche Raser gebremst.

Vor allem Motorradlenkerinnen und-lenker fuhren zu schnell. Laut Angaben der Polizei vom Montag wurde die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern teilweise massiv überschritten. Die schnellsten Töffs waren trotz dichtem Verkehr mit Tempo 150 unterwegs. 13 Lenkerinnen und Lenker müssen laut der Polizei mit einem Führerausweisentzug rechnen.

Dass Kontrollen nötig seien, zeige die Unfallbilanz des Wochenendes, so die Polizei. Sie registrierte fünf Verkehrsunfälle, bei drei davon waren Motorräder beteiligt. Sechs Personen wurden verletzt, in zwei Fällen musste die Rega angefordert werden.

(sda)

Deine Meinung