Zolli: Viele Gäste – und Pläne
Aktualisiert

ZolliViele Gäste – und Pläne

Beim Basler Zolli läuft es rund: Die Besucherzahlen von 2010 sind zwar im Vergleich zum Vorjahr um 3681 auf 1693079 Eintritte gesunken, «doch aufgrund der geschlossenen Affenanlage hatten wir Schlimmeres erwartet», so Sprecherin Tanja Dietrich.

von
taf
Die Brillenkäuze fühlen sich in Basel wohl. Foto: zoo basel

Die Brillenkäuze fühlen sich in Basel wohl. Foto: zoo basel

Aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Abonnements erzielte der Zolli einen Umsatz von rund 8 Millionen Franken, wie er gestern mitteilte. In Form von Spenden und Patenschaften flossen ihm 27,18 Millionen Franken zu – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Grösstenteils dazu beigetragen hat die Eckenstein-Geigy-Stiftung mit insgesamt 25 Millionen Franken für die neue Affenanlage, die Anfang Juli teilweise eröffnet wird.

Weitere Projekte sind schon in Sicht: «Ende 2014 beginnen wir mit dem Bau einer neuen Elefantenanlage und später möchten wir das Ozeanium realisieren», so Dietrich zuversichtlich. (taf/20 Minuten)

Deine Meinung