Aktualisiert 08.12.2011 20:26

Luzern

Viele Kunden, aber nur wenig Umsatz

Gestern konnten die Luzerner erstmals an einem Feiertag gemütlich in Luzern shoppen. Trotz vieler Passanten: Weihnachtsgeschenke werden erst in letzter Minute gekauft.

von
Stefanie Nopper
Bei Globus-Geschäftsführer Daniel Kunz ist im Moment Christbaumschmuck sehr gefragt. Foto: nop

Bei Globus-Geschäftsführer Daniel Kunz ist im Moment Christbaumschmuck sehr gefragt. Foto: nop

Trotz Mariä Empfängnis waren gestern die Geschäfte in der Stadt Luzern geöffnet. Es kamen zwar viele Kunden, aber nicht alle kauften auch ein: «Ich bin mit meiner Tochter ganz gemütlich auf Bummeltour gegangen», so Chantal Gasser aus Sarnen. Auch im Manor Luzern haben sich viele Familien die freie Zeit vertrieben. Bei den Käufern derzeit besonders beliebt sind laut Direktor Carmelino Carlino Spielwaren, Parfümerie-Artikel, Schmuck und Mode.

Zufrieden ist man auch bei Globus Luzern. Gemäss Geschäftsführer Daniel Kunz ist das Weihnachtsgeschäft jetzt angelaufen. Besonders gefragt sei Modeschmuck. «In wirtschaftlich schlechteren Zeiten kaufen die Kunden eher günstigeren Schmuck», so Kunz. Detaillierte Verkaufszahlen gibt es aber erst Ende Jahr. Sehr viele Kunden verzeich­nete gestern auch das Emmen Center. Trotzdem: «Die Kunden machen ihre Weihnachtseinkäufe eher kurz vor dem Fest», so Bruno Kunz, Center-Leiter.

Dieser Trend bereitet kleineren Geschäften wie der Spielkiste AG in Luzern Sorgen. «Die Leute kaufen oft auf den letzten Drücker – das war noch nie so schlimm», so Geschäftsführer Beat Lutz. Zudem gäben die Kunden pro ­Geschenk etwa ein Drittel weniger Geld aus als im Vorjahr.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.