Schweizer Bond-Premiere: Viele Promis – James Bond krank im Bett
Aktualisiert

Schweizer Bond-PremiereViele Promis – James Bond krank im Bett

Es war das Kinoereignis des Jahres: Der neue 007-Film feierte Premiere in der Schweiz. Die Promis kamen in Scharen – nur Bond-Darsteller Daniel Craig blieb krank im Bett.

von
Aurelia Forrer

Die ganze Schweizer Prominenz kam, nur um einen zu sehen: 007-Darsteller Daniel Craig. Und genau dieser fehlte auf dem roten Teppich. Der Brite hatte sich eine Bronchitis eingefangen und zog es daher vor, sich in seinem Bett im Palace-Hotel Luzern auszukurieren.

Klar, waren nicht nur die zahlreichen Fans, sondern auch die Prominenten enttäuscht. «Ich hätte ihn gerne auf einen Martini eingeladen», sagte Miss Schweiz 2007 Amanda Ammann. Und Bundesrat Moritz Leuenberger, der auf dem Teppich wie ein Hollywoodstar gefeiert wurde, meinte: «Es tut mir sehr leid. Ich wünsche ihm aber gute Besserung.» Alles andere als enttäuscht, dafür aber sehr politisch gab sich Melanie Winiger. «Mir ist seine Abwesenheit so lang wie breit. Hauptsache, Obama wird diese Nacht zum US-Präsidenten gewählt.»

Ganz entspannt und kerngesund zeigten sich dafür Bösewicht Anatole Taubman und Regisseur Marc Forster auf dem roten Teppich. Und mit Letzterem würden manche der geladenen Gäste nur allzu gerne zusammenarbeiten. «Ich würde keine Sekunde zögern, wenn ich Forster für einen Schweizer Film begeistern könnte», gestand SF-Chefin Ingrid Deltenre. Und Schauspieler Nils Althaus meint: «Bei mir muss er nicht mehr anklopfen. Die Türe steht schon offen.»

Inzwischen gingen die Spekulationen auf dem Roten Teppich über das nächste Bond-Girl weiter. Einige Schweizer Schönheiten könnten es sich durchaus vorstellen, im nächsten Bondstreifen mitzuwirken.

Aber die Gäste waren vor der Premiere natürlich auch auf den neuen Bond-Film «Quantum of Solace» gespannt. «Forster und Bond sind ja eigentlich eine unvorstellbare Kombination», so Sänger Seven. Dass diese aber durchaus funktioniert, bestätigten die positiven Publikumsreaktionen nach der PremiereVorstellung.

$$VIDEO$$

$$VIDEO$$

$$VIDEO$$

Premieren-Marathon für Bond-Crew

Moskau, London, Berlin, Emmenbrücke: Die Bond-Crew absolviert derzeit einen wahren Premieren-Marathon. Deshalb erstaunt es Regisseur Marc Forster nicht, dass Hauptdarsteller Daniel Craig krank wurde. «Der ganze Dreh und jetzt die Medienarbeit waren sehr anstrengend», sagte er gestern. «Auch ich brauche wieder mehr Zeit für mich.» Er wolle zum Beispiel endlich wieder einmal Yoga machen. Forster kam mit den Schauspielern Craig und Taubman sowie Produzentin Barbara Broccoli am Montagabend gegen 23 Uhr im Privatjet auf dem Flugplatz Emmen an. Sie übernachteten im Hotel Palace an der Luzerner Seepromenade und gaben gestern tagsüber Interviews – mit Ausnahme von Daniel Craig. Er konnte weder Interviews geben noch für ein geplantes Foto vor der Kapellbrücke posieren. Auch die Hoffnung, dass er noch auf dem roten Teppich auftauchen würde, blieb schliesslich unerfüllt.

Deine Meinung