Aktualisiert 03.06.2011 12:31

Kamera abViele Statisten für Dällebach-Film gesucht

In diesem Sommer wird die Bundesstadt zum Filmset: Oscar-Preisträger Xavier Koller verfilmt die tragische Geschichte von Dällebach Kari.

von
Nina Jecker
Hanspeter Müller-Drossaart (l.) und Nils Althaus. Foto: biedert/tilllate.com

Hanspeter Müller-Drossaart (l.) und Nils Althaus. Foto: biedert/tilllate.com

Die Schöne und das Biest à la Bernoise soll es werden: Ab dem 1. Juli surren in der Stadt Bern und Umgebung die Kameras, wenn der Oscar-gekrönte Regisseur Xavier Koller («Reise der Hoffnung») die Geschichte vom verunstalteten Dällebach Kari und der hübschen Annemarie Geiser verfilmt. Der Film des in Los Angeles lebenden Schweizer Regisseurs zeigt Kari – gespielt von Nils Althaus und Hanspeter Müller-Drossaart – vor allem als jungen Kerl, der sich mit Anfang zwanzig verliebt. Die hübsche und aus gutem Haus stammende Annemarie Geiser erwidert trotz der hässlichen Hasenscharte Karis Gefühle. Doch ein Liebesfilm mit Happy End wird der Berner Streifen nicht: Als der Coiffeur sich bei den Eltern vorstellen soll, holen ihn seine Komplexe ein und der schöne Traum zerplatzt.

Gedreht wird an verschiedenen Orten in der Stadt Bern. Für die Aufnahmen im Coiffeursalon wird Karis Laden im Studio nachgebaut. Auch die Berner Bevölkerung ist gefragt: Die Produktionsfirma Catpics sucht noch haufenweise Statisten für den Dreh. Denn besonders ein inszeniertes Volksfest werde sehr personalaufwendig. Interessierte können sich über die Website melden.

www.daellenbachfilm.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.