Abrüstung: Viele Streubomben zerstört
Aktualisiert

AbrüstungViele Streubomben zerstört

Die Zerstörung der Lagerbestände tödlicher Streubombenmunition kommt voran. Mindestens 18 Länder haben bereits 13,8 Millionen Teile des grausamen Kriegsgeräts vernichtet. 23 Länder sind aber noch verseucht.

Die Zerstörung von Steubomben schreitet voran. Hier kontrolliert ein kolumbianischer Soldat eine Bombe in Marandua bevor sie gesprengt wird (7. Mai 2009).

Die Zerstörung von Steubomben schreitet voran. Hier kontrolliert ein kolumbianischer Soldat eine Bombe in Marandua bevor sie gesprengt wird (7. Mai 2009).

Drei Monate nach Inkrafttreten der internationalen Konvention zum Verbot von Streubomben ziehen Hilfsorganistionen eine positive Bilanz. 18 Staaten haben fast 14 Millionen Teile von Streubomben vernichtet. Dennoch: 23 Länder sind noch mit unexplodierter Streumunition teilweise verseucht, mindestens 100 Menschen wurden im vergangenen Jahr getötet oder verstümmelt.

Dies berichteten die Organisationen im ersten Streubomben- Monitor, der von jetzt an jährlich über die Bemühungen zur Zerstörung der Bestände Aufschluss geben soll.

In den vergangenen zwei Jahren sollen die USA als einziges Land der Welt Streubomben eingesetzt haben: im Dezember 2009 bei einem Schlag gegen ein mutmassliches Al-Kaida-Trainingslager im Jemen. Weder die USA noch Jemen haben den Vorfall bestätigt oder dementiert. Sie haben den Vertrag auch beide nicht unterzeichnet.

Im August trat der internationale Vertrag über das Verbot von Streubomben in Kraft. 42 der 108 Unterzeichnerländer haben den Vertrag bereits ratifiziert. Die Schweiz hat das Abkommen unterzeichnet aber noch nicht ratifiziert. Die wahrscheinlich grössten Hersteller USA, China und Russland gehören nicht zu den Vetragsstaaten.

Streubomben enthalten teils Hunderte kleiner Munitionen, von denen vermutlich ein Drittel unexplodiert als Blindgänger im Boden liegen bleibt. Die Munition kann so klein wie ein Tennisball sein und ist nach Jahrzehnten im Erdboden oft von einem Lehmklumpen kaum zu unterscheiden. Wenn jemand darauf tritt oder das Teil aufhebt, kann es explodieren. (sda)

Deine Meinung