Aktualisiert 25.12.2007 11:42

Viele Tote bei Anschlag im Nordirak

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Sicherheitsposten nördlich von Bagdad sind 22 Menschen ums Leben gekommen. Zwischen 30 und 80 Menschen wurden verletzt.

Ein Selbstmordattentäter fuhr seinen mit Sprengstoff beladenen Pritschenwagen am Dienstagmorgen zum Werkstor der örtlichen Erdölgesellschaft, wie die Behörden mitteilten. Als er nicht eingelassen wurde, zündete er seinen Sprengsatz.

Einige der umliegenden Wohnhäuser wurden bei der Explosion beschädigt. Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei neben Wachleuten überwiegend um Zivilpersonen, darunter auch drei Kinder.

Die Behörden verhängten ein vorläufiges Ausgehverbot. Beidschi liegt rund 250 Kilometer nördlich von Bagdad in einem erdölreichen Gebiet. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.