Aktualisiert 04.05.2012 17:04

Hockey-WMVier Ausländische NLA-Cracks dabei

Mit Roland Kenins, Cristobal Huet, Kevin Hecquefeuille und Zdenek Kutlak haben es vier ausländische NLA-Spieler an die Eishockey-WM 2012 geschafft.

Cristobal Huet (vorne) hütet das Tor der Franzosen.

Cristobal Huet (vorne) hütet das Tor der Franzosen.

Vier NLA-Spieler, die nicht für das Schweizer Nationalteam antreten, nehmen an der WM in Helsinki und Stockholm teil. Schweizer Meister Ronald Kenins, der mit den ZSC Lions eine ausgezeichnete Saison gespielt hat, spielt für Lettland. Kenins besitzt wie Cristobal Huet die Schweizer Lizenz.

Huet, der Fribourg auf die kommende Saison verlässt, hütet einmal mehr das Tor von Frankreich. Die Franzosen können auch auf die Dienste von Kevin Hecquefeuille (Genève-Servette) zählen. Mit Zdenek Kutlak von Ambri-Piotta schaffte auch ein NLA-Söldner den Sprung in das Kader eines der Topteams. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.