Vier Hunde für eine Autobahn
Aktualisiert

Vier Hunde für eine Autobahn

Vier streunende Hunde haben am Montagmorgen die A2 bei Bellinzona lahm gelegt.

Die Tiere tauchten um 08.00 Uhr morgens bei der Ausfahrt Casione in Richtung Airolo auf, wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte. Der Tierschutz und die Polizei machten Jagd auf die vier grossen Hunde und sichteten sie nach zwei Stunden ein paar Kilometer weiter nördlich auf der Höhe von Gnosca. Hier verlor sich ihre Spur. Wahrscheinlich seien sie durch eines der absichtlich geöffneten Tore geflüchtet. Die A2 blieb wegen der Hundejagd rund eine Stunde geschlossen. (dapd)

Deine Meinung