Aktualisiert 04.05.2018 16:05

Auf Retourgeld abgesehen

Vier Männer verklebten Automaten mit Kaugummi

Zahlreiche Billettautomaten an Bahnhöfen auf der Seelinie wurden mittels Kaugummi verklebt, um Retourgeld zu stehlen. Nun wurden die Täter ermittelt.

von
jeb
Eine Frau äusserte Mitte März 2018 auf Facebook ihren Ärger über den wiederholt zugeklebten Automaten in Arbon TG.

Eine Frau äusserte Mitte März 2018 auf Facebook ihren Ärger über den wiederholt zugeklebten Automaten in Arbon TG.

Facebook

Seit Ende letzten Jahres und bis Anfang Februar häuften sich bei Polizei und SBB die Meldungen, dass Notenrückgabe-Schlitze von Billettautomaten auf der Seelinie zwischen Rorschach und Romanshorn mit Kaugummis zugeklebt wurden. Auch 20 Minuten berichtete darüber.

Mittlerweile konnten die Täter ermittelt werden. Es handelt sich um einen 22-jährigen, einen 23-jährigen und einen 57-jährigen Schweizer sowie um einen 24-jährigen Portugiesen. Sie wohnen alle in den Kantonen Thurgau und St. Gallen.

Zurückbehaltenes Geld gestohlen

Die Männer verklebten jeweils die Notenrückgabe-Schlitze von Billettautomaten, so dass die Kaufenden ihr Notenrückgeld nicht entnehmen konnten. Die beschuldigten Männer entfernten später die Verklebungen und stahlen die zurückgehaltenen Geldnoten.

Die Täter konnten dank Ermittlungen der Kantonspolizeien St. Gallen und Thurgau gefasst werden, wie die Kapo St. Gallen am Freitagmittag mitteilte. Aufnahmen der Kameras an Bahnhöfen brachten die Polizei auf die Spur der Täter. Das Motiv der Männer sei Geldbeschaffung gewesen.

Über 25 bekannte Fälle

Wie hoch das Deliktsgut ist, ist noch nicht bekannt, da sich wohl nicht alle Betroffenen bei der Polizei gemeldet haben. Bekannt ist die Höhe des Schadens an den Automaten: 40'000 Franken.

Die Männer werden beschuldigt, in über 25 Fällen Automaten manipuliert zu haben. Sie werden beim Untersuchungsamt St. Gallen wegen Sachbeschädigung, Diebstahl, Diebstahlversuch, unrechtmässiger Aneignung sowie der Störung von Betrieben zur Anzeige gebracht.

«Wegen dieser Idioten Zug verpasst»

«Jetzt habe ich in Arbon den Zug verpasst, weil diese Idioten wieder den Schlitz für das Noten-Retourgeld verstopft haben!», ärgerte sich Mitte März eine Frau auf Facebook. «Ich habe mit einer 50er-Note bezahlt, bekam jedoch nur 5.20 Fr. retour! Das ist jetzt schon das zweite Mal!»

Die betroffene Arbonerin war nicht die Einzige, die sich damals auf den Social Media zu den zugeklebten Automaten äusserte. Andere schrieben, dass ihnen Ähnliches in Goldach, Rorschach oder Egnach widerfahren sei.

Die SBB zeigt sich laut eigenen Angaben in solchen Fällen jeweils kulant. Wer die am Automaten angegebene Gratisnummer anrufe, dem werde das nicht erhaltene Rückgeld zurückerstattet.

Das bestätigten auch Kunden in Kommentarspalten. «Das ist mir in Rorschach Hafen auch passiert. 30 Franken fehlen mir. Die SBB werden mir den Fehlbetrag in Gutscheinen zurückgeben.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.