Aktualisiert

Vier Menschen in französischen Alpen ums Leben gekommen

Vier Bergsteiger und Skifahrer sind am Sonntag in den französischen Alpen ums Leben gekommen.

Nach einem anderen Lawinenopfer wurde am Montag bei Saint-Colomban-des- Villards in Savoyen noch gesucht.

Im Montblanc-Massiv gruben Bergungsmannschaften auf 3500 Meter Höhe zwei ausländische Bergsteiger tot aus dem Schnee aus, teilte die Hochgebirgsgendarmerie in Chamonix mit. Sie machte keine Angaben zur Nationalität der beiden Alpinisten.

Bei Courchevel in Savoyen wurde ein 42-jähriger amerikanischer Skifahrer abseits der Pisten von Schneemassen mitgerissen und getötet. An Unterkühlung starb eine etwa 50-jährige Französin, die bei Valloire von einer Lawine erfasst worden war und zu spät geborgen werden konnte.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.