Aktualisiert

MexikoVier Polizisten in Touristenort erschossen

In der mexikanischen Grenzstadt Tijuana haben unbekannte Täter vier Polizisten getötet und die Flucht ergriffen. Unter den Getöteten war auch der stellvertretende Polizeichef der Stadt.

Die Polizisten waren in der Nacht zu Freitag auf einer Patrouillenfahrt von mehreren Fahrzeugen gestoppt worden. Die Täter feuerten laut den Angaben mehr als 200 Schüsse ab sie ab.

Der Gewalt im Zusammenhang mit dem Drogenschmuggel in Mexiko sind seit Jahresanfang mehr als 3000 Menschen zum Opfer gefallen, obwohl die Regierung mehr als 36'000 Soldaten und Polizisten zusätzlich für den Kampf gegen die Drogenkartelle abgestellt hat. Tijuana an der Nordgrenze Mexikos gilt als wichtiger Transitort für den Drogenschmuggel in die USA.

(sda)

Deine Meinung