«DSDS»: Vier Schweizerinnen kämpfen im Recall
Aktualisiert

«DSDS»Vier Schweizerinnen kämpfen im Recall

Wer löst ein Ticket für Kuba? Gleich vier helvetische Singvögel treten am Samstag vor die Jury von «Deutschland sucht den Superstar».

Am Samstag um 20.15 Uhr gilt es für vier Schweizer Girls ernst. Im Recall treten Natasa Milenkovic (24) aus St. Gallen, Ellen Victoria (17) aus Zürich, Sophia Akkara (20) aus Wabern und Luanda Rosario Dos Santos (20) aus Bern singend vor Dieter Bohlen und seine Jury-Kollegen von «DSDS».

Das Motto der elften Staffel der Castingshow lautet «Kandidaten an die Macht». Das bedeutet, dass die Kandidatinnen in Vierergruppen eingeteilt werden und den Song, den sie performen wollen, selbst bestimmen. Zum Üben bleibt den Goldkehlchen nur eine Nacht.

Bei der Performance spielt die Songauswahl eine essentielle Rolle – er muss allen in der Vierergruppe passen, es muss harmonieren. Natasa aus St. Gallen hat sich für «Just Give Me Reason» von Pink entschieden. Ob das eine gute Wahl ist? Beim ersten Auftritt brillierte die 24-Jährige eher beim Twerken, denn beim Singen. Und Songs von Pink sind nun mal schwer twerkbar.

Das Nesthäkchen der Gruppe, die 17-jährige Ellen Victoria, tritt mit «Mama Do» von Pixie Lott an. Der groovige Track könnte gut zur Stimme der Zürcherin passen. Bei Juror Kaye One hat sie ohnehin einen Stein im Brett. Bei ihrem letzten Auftritt wollte sie der Rüpelrapper glatt heiraten.

Mit «Run» von Leona Lewis hat Sophia Akkara einen anspruchsvollen Song gewählt. Die 20-Jährige mit indischen Wurzeln wäre nicht die erste, die an dieser gesanglichen Knacknuss scheitert.

Die Letzte im Bunde, Luanda Rosario, steigt mit «Don't Stop The Music» von Rihanna in den Ring – eine gute Wahl. Singen ist nicht das Problem der Bernerin, Sorgen bereitet ihr eher ihr Freund. Der wollte nämlich in der ersten Sendung den Schweizer «DSDS»-Kandidaten Cedric Gschwend verprügeln.

Die Ausgangslage für den Recall könnte spannender nicht sein. Vier komplett unterschiedliche Kandidatinnen mit vier komplett unterschiedlichen Songs treffen aufeinander. Das Rennen ist komplett offen – und der Preis ist heiss! Weiterkommen bedeutet in diesem Jahr, dass auf Kuba weitergeträllert wird.

Deine Meinung