Aktualisiert

Pariser AutosalonVier Türen für ein Halleluja

Ganz klar: Der am Samstag eröffnete Pariser Autosalon steht «unter Strom». Doch zwei Autos glänzen mit purer Sportlichkeit.

Jenseits des Chevrolet Volt, der eine ganze Branche unter Strom setzt, sorgen zwei Autos in Paris für Furore, die Familienväter in helle Aufregung versetzen dürften: der Lamborghini Estoque und der Peugeot RC Hymotion4.

Die beiden Marken, die normalerweise so viel gemeinsam haben wie Michael von der Heide mit Marilyn Manson, glänzen im Scheinwerferlicht mit zwei supersportlichen, 4-türigen (Familien-)Coupés. Während der Estoque mit seiner extrem aggressiven Front schon im Stand Respekt erheischt, hat Peugeot der Studie eine fast schon weiche Linie gegönnt.

Trotz insgesamt 313 PS soll der Peugeot dank modernster Hybridtechnik nur 109 Gramm CO2 pro Kilometer ausstossen. Ein Elektromotor versorgt die Vorderräder mit Kraft, hinten ein 1,6-Liter-Benziner.

Da protzt der Italiener mit ganz anderen Werten: Der Estoque schafft mit 560 PS Tempo 300. Aber: Auch der Lambo soll irgendwann mit einem Hybridantrieb laufen.

Deine Meinung