Baar ZG: Nach Badeunfall  wiederbelebt – jetzt ist das Mädchen (4) im Spital gestorben
Publiziert

Baar ZGNach Badeunfall  wiederbelebt – jetzt ist das Mädchen (4) im Spital gestorben

Im Freibad Lättich in Baar ZG war vergangene Woche ein kleines Mädchen regungslos im Wasser getrieben. Die Vierjährige musste reanimiert werden. Nun starb das Kind im Spital. 

1 / 1
Das Unglück ereignete sich im Freibad Lättich.

Das Unglück ereignete sich im Freibad Lättich.

Google

Darum gehts

Am Dienstagabend kurz vor 17.45 Uhr ist es im Freibad Lättich in der Gemeinde Baar zu einem tragischen Badeunfall gekommen. Ein vierjähriges Mädchen war in einem unbeobachteten Moment im Aussenbereich ins Nichtschwimmerbecken gefallen, teilt die Zuger Polizei mit. Als der Vater das bemerkte, trieb das Mädchen bereits regungslos im Wasser. Er zog sein Kind sofort aus dem Wasser und schlug Alarm.

Am 22. Juni ist das Mädchen im Spital verstorben, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden in einer Medienmitteilung schreiben. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Badeunfalls sind im Gang.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Kind verloren?

Hier findest du Hilfe:

Fachstelle Kindsverlust, Beratung während Schwangerschaft, Geburt und erster Lebenszeit

Himmelskind.ch, für Akuthilfe und Trauerbegleitung

SIDS, nach plötzlichem Kindstod

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Mein-Sternenkind.ch, für betroffene Väter, Familien, Angehörige

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Appella, Telefon- und Onlineberatung bei früher Fehlgeburt

Pro Pallium, Trauergespräche und Trauertreffen

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

(fur)

Deine Meinung