Vierte Bevölkerungsbefragung
Aktualisiert

Vierte Bevölkerungsbefragung

In der zweiten Märzwoche startet in der Stadt Zürich die vierte Bevölkerungsbefragung. Ein Schwerpunkt sind Fragen zu Einkaufs- und Freizeitverhalten sowie Nachbarschaft.

Wie bei den drei bisherigen Befragungen der Bevölkerung enthält der Fragebogen im ersten Teil Fragen zur Zufriedenheit mit den Lebensbedingungen in der Stadt Zürich, die Einschätzung der grössten Probleme, die Beurteilung verschiedener politischer Massnahmen sowie auch der Dienstleistungen der Stadtverwaltung.

Dieser Kernteil mit Standardfragen wird in jeder Befragung unverändert beibehalten. Dies ermöglicht, Entwicklungen seit der ersten Befragung im Jahr 1999 zu erkennen.

Im zweiten Teil des Fragebogens stehen die Themen «Einkaufs- und Freizeitverhalten sowie Nachbarschaft» im Vordergrund. In den letzten Bevölkerungsbefragungen waren es die Themen Lebensqualität (2003), Zusammenleben zwischen ausländischer und schweizerischer Bevölkerung (2001) sowie Wohnen und Leben im Quartier (1999).

Ab der zweiten Märzwoche werden während zirka vier Wochen 2500 Personen in der Stadt Zürich telefonisch befragt - dies entspricht einer repräsentativen Stichprobe aus den volljährigen, in Zürich wohnhaften Personen. Über die Ergebnisse der Befragung soll die Öffentlichkeit im Laufe des nächsten Sommers informiert werden.

(sda)

Deine Meinung