Flüchtlingströme: Viertelmillion Menschen suchte in der EU Schutz
Aktualisiert

FlüchtlingströmeViertelmillion Menschen suchte in der EU Schutz

Im vergangenen Jahr haben rund 238 000 Menschen in der Europäischen Union Zuflucht gesucht. Die meisten Asylbewerber stammen aus dem Irak, Russland und Somalia.

Die meisten Menschen suchten den Angaben zufolge in Frankreich Zuflucht (41 845 Bewerber), in Deutschland wurden demnach 26 945 Anträge registriert, wie die EU- Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg mitteilte. Verglichen mit der Gesamtbevölkerung verzeichneten allerdings Malta und Zypern die höchsten Zahlen.

Drei Viertel werden abgewiesen

193 690 Anträge wurden Eurostat zufolge in erster Instanz entschieden, davon wurden rund drei Viertel abgelehnt. Die anderen Menschen erhielten entweder einen Flüchtlingsstatus oder einen anderen Status zuerkannt, der sie zum Bleiben berechtigte.

(sda)

Deine Meinung