Viktor Kortschnoi in 14 Zügen bezwungen
Aktualisiert

Viktor Kortschnoi in 14 Zügen bezwungen

Mit einem Blitzsieg in 14 Zügen gegen den topgesetzten Grossmeister Viktor Kortschnoi (Wohlen/AG) sorgte Titelverteidiger GM Joe Gallagher (Neuenburg) an den Schweizer Schachmeisterschaften in Lenzerheide für den Coup der 6.Runde im Meister-Titelturnier.

Kortschnoi übersah einen Figurenverlust, gab die Partie nach dem Fauxpas sogleich auf und kompromittierte damit seine Chancen auf den Titel. In der 7. Runde bietet sich dem zweifachen Vizeweltmeister die Chance zur Rehabilitation, wenn er auf den führenden GM Yannick Pelletier trifft. Der Bieler verteidigte die Tabellenspitze mit einem Remis gegen GM Florian Jenni (Zürich).

(si)

Schach. Schweizer Meisterschaften in Lenzerheide.

6. Runde. Meister-Titelturnier: GM Pelletier - GM Jenni remis. GM Gallagher - GM Kortschnoi 1:0. IM Wirthensohn - IM Landenbergue remis. IM Klauser - IM Züger 0:1. IM Kümin - IM Forster remis. - Rangliste: 1. GM Yannick Pelletier (Biel) 4,5. 2. GM Florian Jenni (Zürich) 4. 3. GM Viktor Kortschnoi (Wohlen/AG), GM Joe Gallagher (Neuenburg), IM Heinz Wirthensohn (Reinach/BL) und IM Claude Landenbergue (Onex) je 3,5. 6. 7. IM Beat Züger 3. 8. IM Markus Klauser (Belp) 2. 9. IM Richard Forster (Zürich) 1,5. 10. IM Simon Kümin (Bern) 1.

Hauptturnier I.

Wichtigste Resultate: IM Rendle - GM Raetsky remis. WGM Milliet - IM Kaenel 0:1. IM Kelecevic - Bucher remis. Marco Lehmann - FM Kurmann 1:0. FM Vuilleumier - WIM Jahn 1:0. FM Simon - IM Jurek 0:1. Gähler - IM Gerber 0:1. FM Burnier - Denoth 1:0. Kriste - IM Habibi 1:0. A. Lehmann - WIM Heinatz remis. - Ranglistenspitze: 1. IM Hansjürg Kaenel (Ostermundigen), Marco Lehmann (Bätterkinden), GM Alexander Raetsky (Rus) und IM Thomas Rendle (D) je 5. 5. IM Richard Gerber (Genf), IM Nedeljko Kelecevic (Winterthur), FM Alexandre Vuilleumier (Chêne-Bourg), FM David Burnier (Clarens), Michael Bucher (Uster), Aurelio Colmenares (Ponte Tresa), Francesco Antognini (Arzo), Patrik Hugentobler (Volketswil), Vincent Kriste (Zürich), WGM Sophie Milliet (Fr), IM Josef Jurek (Tsch) und IM Neboisa Illijin (Rum) je 4,5.

Deine Meinung