Viktor Röthlin erneut Sechster
Aktualisiert

Viktor Röthlin erneut Sechster

Wie bereits 14 Tage zuvor am Greifenseelauf in Uster erreichte Viktor Röthlin (La Neuveville) auch am 73. Gedenklauf Murten - Freiburg den 6. Rang. Das Podest war fest in kenianischer Hand, wobei Nicolas Kiprutto Koech wie schon in Uster triumphierte.

Bei den Frauen setzte sich auf der 17,15 km langen Strecke die in Villars-sur-Glâne wohnhafte äthiopische Asyl-Bewerberin und Vorjahressiegerin Tsige Worku durch. Auf dem 2. Platz klassierte sich im Regen die Schweizerin Angéline Flückiger-Joly (Travers).

Röthlin wurde erst auf dem letzten Kilometer mit einer happigen Steigung zum Schluss distanziert; im Ziel lag er 31 Sekunden hinter Sieger Koech. Kurz zuvor hatte der EM-Zweite im Marathon zweimal attackiert, er kam jedoch nicht weg. Es war ein sehr schwieriges Rennen für Röthlin, denn die Afrikaner, welche die Ränge 1 bis 5 belegten, nutzten ihre Übermacht zu taktischen Spielchen. Der Athlet des STV Alpnach war denn auch den Umständen entsprechend zufrieden, zumal er nicht in Bestform antrat - am Dienstag war er bei einem Test in Magglingen auf 80 Prozent der Leistung vor der EM in Göteborg gekommen.

Männer:

1. Koech (Ken) 53:39,5.

2. Mike Tanui (Ken) 8,2 Sekunden zurück.

3. Collins Kibet (Ken) 8,8.

4. Tolossa Chengere (Äth) 13,5.

5. Abraham Tadesse (Eri) 16,1.

6. Röthlin 31,4.

7. Wodajo Alemayehu (Äth) 35,1.

8. Solomon Tesfamariam (Eri) 48,0.

9. Jonathan Wyatt (Neus) 1:06,6.

10. Urguessa Weyessa (Äth) 1:18,0.

Ferner:

12. Tarcis Ancay (Ayer) 1:44,6. 13. Jacques Krähenbühl (Fribourg) 1:48,6.

Frauen:

1. Worku 1:01:15,1.

2. Angéline Flückiger-Joly 1:19,5.

3. Milka Jerotich (Ken) 1:25,2.

4. Mirja Jenni (Oberwil bei Büren) 1:57,5.

5. Regula Zahno-Jungo (Rechthalten) 4:10,6.

6. Fabiola Rueda-Oppliger (Corsier) 4:49,1.

7. Elisabeth Krieg (Muri bei Bern) 6:22,1.

8. Laurence Yerly-Cattin (Dombresson) 7:37,6.

(si)

Deine Meinung