Aktualisiert 22.02.2016 15:48

15-jähriger Bodybuilder«Vin Diesel hat ja keine Muskeln – ich will mehr»

Justin Helbling ist 15 und geht für den perfekten Körper täglich ins Krafttraining. Ans Aufhören denkt er trotz beachtlicher Muskeln nicht – schliesslich will er gesponsert werden.

von
ced

«Vin Diesel hat ja keine Muskeln – ich will mehr» (Video: Murat Temel)

Tagsüber unterscheidet Justin Helbling aus Uster nichts von anderen Jugendlichen seines Alters: Er besucht die dritte Sekundarschule, trifft hie und da Kollegen oder vertreibt sich die Zeit anderweitig. Schlägt es jedoch 18 Uhr, heisst es für den 15-Jährigen nur noch eines: Pumpen, pumpen, pumpen.

In einem Interview mit dem «Zürcher Oberländer» sagt Justin, dass er fünf bis sieben Mal pro Woche ein Fitnessstudio besuche, um seine Muskeln zu stählen. «Und das jeweils zwei Stunden pro Trainingseinheit», betont Justin gegenüber 20 Minuten. Zwar seien seine Eltern vom Hobby eher mässig begeistert. «Sie sagen, es sei langsam genug. Doch ich höre nicht auf sie.»

«Frauen sehen mich gern an»

Entweder ganz oder gar nicht – das sei sein Motto. Justin: «Ich denke, ich habe einen Adonis-Komplex. Ich bin ein wenig selbstverliebt.» Das bestätige auch seine Familie und seine Freundin, mit der er seit kurzem zusammen sei. «Sie mag jedoch meinen Körper», so der junge Bodybuilder. Und offenbar ist sie nicht die Einzige: «Seit ich trainiere, schauen mir die Frauen in der Badi oder im Fitnessstudio nach. Das ist ein gutes Gefühl.»

Bereits rund 12 Kilo Muskeln hat der 1,58 Meter grosse Justin seit Trainingsbeginn vor zehn Monaten zugelegt. Und es sollen noch mehr werden – bis er aussieht wie sein Vorbild, der amerikanische Bodybuilder Gerardo Gabriel. Dieser besteht praktisch nur aus Bizeps und Sixpack. Ob er nicht mit weniger zufrieden sei? «Nein. Ich finde zum Beispiel, dass mein Lieblingsschauspieler Vin Diesel fast keine Muskeln hat. Ich will definitiv mehr», antwortet Justin.

Ziel: Sponsoring

Die möglichen gesundheitlichen Folgen bleiben dabei ausser Acht. Sein Arzt habe ihm das Okay gegeben, sagt der Sekschüler. Erst als sich der 15-Jährige kürzlich eine Handgelenkentzündung zuzog, habe der Arzt zu einer Ruhepause geraten. Justin:«Ich habe aber trotzdem weitertrainiert. Ich kann es mir nicht leisten, eine Woche auszusetzen.»

Für seinen Traumkörper greift Justin auch auf Proteinzusätze zurück – von Anabolika hält er jedoch nichts: «Ich will ohne Drogen weiterkommen und mein eigenes Ding durchziehen.»

Seine Motivation: Irgendwann einmal gesponsert zu werden, wie die ganz Grossen im Business. «Dann weisst du, dass du es geschafft hast.» Bis es aber so weit ist, trainiert Justin fleissig weiter – und sucht eine Lehrstelle.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.