Beauty-Trend: Virales Rainbow-Contouring im Selbsttest
Ein bunt bepinseltes Gesicht, das zum perfekten Teint führt? Rainbow-Contouring verspricht genau das. 

Ein bunt bepinseltes Gesicht, das zum perfekten Teint führt? Rainbow-Contouring verspricht genau das.

Malin Mueller
Publiziert

Traum-Teint dank StreifenVirales Rainbow-Contouring im Selbsttest

Es gibt Tiktok-Hacks, die braucht niemand. Welche das sind, weiss man meist erst, nachdem man sie probiert hat. Wir testen daher, ob Rainbow-Contouring mehr kann als nur verrückt auszusehen.

von
Malin Mueller

Tiktoks Wege sind unergründlich – oder wie war das? Was auf der App an Make-up-Trends so alles viral geht, ist nicht immer das Sinnvollste. Es reicht schon, wenn Hacks besonders absurd aussehen. Stichwort: Concealer-Brille. Ein weiterer Kandidat aus dieser Kategorie: Rainbow-Contouring, bei dem man dank bunter Streifen im Gesicht zu einem optisch makellosen Hautbild kommen soll. Um zu sehen, ob mehr dahinter steckt, hat Beauty-Redaktorin Malin den Test gewagt.

Woher kommt die Methode?

Bekannt gemacht hat die neue Methode des Contouring die Tiktorerin @rikkisandhuu. Sie zeigt im Video, wie sie sich Streifen aus Blush, Concealer und Kontur aufs Gesicht aufträgt, besprüht alles mit Setting-Spray und – boom, sieht fantastisch aus.

Was zwischen dem Auftragen der Kontur und dem Endergebnis passiert, bleibt dafür ein Geheimnis. Rikki zeigt keinen Zwischenschritt. Wie und mit was sie die Produkte in die Haut eingearbeitet hat? Ein grosses Geheimnis. Die Vermutung, dass sie zwischendurch wie ein Clown aussah und dann neues Make-up aufgelegt hat, liegt nahe.

Wie funktioniert Rainbow-Contouring?

Ich habe versucht, das Rätsel mit einem Selbsttest zu lösen. Soviel schon vorab: Die Methode an sich ist einfach umzusetzen. Mit cremigen Sticks wird Blush auf die Wangenknochen und die Stirn aufgetragen. Unter den Wangenknochen sowie links und rechts von der Kinn-Mitte kommt ein Contouring-Stick zum Einsatz. Unter den Augen, auf dem Kinn, der Stirn und von den Mundwinkeln nach aussen folgt Concealer.

Und jetzt? Auf gut Glück habe ich es mit einem feuchten Make-up-Blender versucht – und zwar ohne ihn viel zwischen den verschiedenen Schichten hin- und her zu bewegen. Ziel war es, in etwa auf den vorgezeichneten Linien zu bleiben. Voilà:

Fünf Minuten später … überzeugt das Ergebnis auf ganzer Linie. Strahlende Haut, betonte Wangenknochen und ein gelifteter Look. Ich benötige zwar normalerweise nicht so lange, um den morgendlichen Spritzer Foundation in meine Haut einzumassieren, merke aber über den Tag, dass die Stick-Formulierungen besser halten und gerade jetzt im Winter für eine gesündere Gesichtsfarbe sorgen.

Fazit

Gerade jetzt in der Homeoffice-Zeit werde ich auf die Extra-Minuten am Morgen wohl verzichten. Für ein romantisches Dinner oder das nächste, wichtige Meeting ist der Rainbow-Contouring-Hack aber doch eine Überlegung wert.

Das brauchst du für den Look

So schnell hast du Blush noch nie aufgetragen: Lip & Cheek Tint von Milk, Fr. 17.90 bei Manor

So schnell hast du Blush noch nie aufgetragen: Lip & Cheek Tint von Milk, Fr. 17.90 bei Manor

Manor
Die Sticks sind magnetisch und halten daher – etwa im Trio mit Blush und Highlighter – aneinander: Contouring Stick von Fenty Beauty, Fr. 33.90 bei Manor

Die Sticks sind magnetisch und halten daher – etwa im Trio mit Blush und Highlighter – aneinander: Contouring Stick von Fenty Beauty, Fr. 33.90 bei Manor

Manor
Makellose Haut mit einem Strich: Skin Foundation Stick von Bobbi Brown, Fr. 48.80 bei haar-shop.ch

Makellose Haut mit einem Strich: Skin Foundation Stick von Bobbi Brown, Fr. 48.80 bei haar-shop.ch

haar-shop.ch

Welche Tiktok-Trends hast du bereits ausgetestet?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

4 Kommentare