18.10.2020 19:41

Hiobsbotschaft für LiverpoolVirgil van Dijk muss operiert werden

Im Spiel gegen Everton musste der Verteidiger früh vom Platz. Jetzt ist klar, dass die Reds längere Zeit auf den 29-Jährigen verzichten müssen.

Szene mit Folgen: Everton-Goalie Jordan Pickford foult Virgil van Dijk.

Szene mit Folgen: Everton-Goalie Jordan Pickford foult Virgil van Dijk.

Foto: John Powell (Getty Images)

Der FC Liverpool muss voraussichtlich länger auf seinen niederländischen Abwehrstar Virgil van Dijk verzichten. Der Verteidiger der Reds wird nach der Verletzung, die er am Samstag im Derby beim FC Everton (2:2) erlitten hatte, am Knie operiert. Das gab der Verein am Sonntagabend bekannt.

Van Dijk hatte nach hartem Einsteigen von Everton-Torwart Jordan Pickford schon nach sechs Minuten unter Schmerzen den Platz verlassen müssen. Eine anschliessend Untersuchung im Krankenhaus ergab nun eine Bänderverletzung, die eine Operation erfordert. Einen Termin für seine Rückkehr gebe es nicht, teilte Liverpool mit.

Jürgen Klopp hatte nach der Partie moniert, dass der Videoschiedsrichter nach der Aktion von Pickford nicht eingegriffen hatte. «Ich bin der Meinung, das Foul hätte man sich anschauen müssen», sagte Klopp, «aber das ist nicht passiert.»

(DPA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
5 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Klopp

19.10.2020, 12:00

Dieser Torwart musste früher in die Kiste da er draussen keinen geraden Pass spielen konnte. Sperren bis VD wieder einsatzbereit ist

Schimpanzo

18.10.2020, 23:28

Virgil van Dijk? Virgil von znawhcS?

Oke

18.10.2020, 20:13

Trotz VAR und allem, nicht mal ein Foulspiel. Sorry aber für was gibts den das überhaupt? Torwart kommt mit beiden Beinen gestreckt