Aktualisiert

Visa-Betrug: Ermittlungen in Nigeria

Erneut ist eine Schweizer Auslandvertretung in eine Visa-Affäre verwickelt.

Der jüngste Fall betrifft die Schweizer Botschaft in Nigeria. Es bestehe der Verdacht, dass Visa gegen Geschenke abgegeben worden seien, sagte BA-Sprecher Hansjürg Mark Wiedmer und bestätigt die Aufnahme von Ermittlungen gegen die Botschaft.

Dies ist bereits der siebte Fall von mutmasslichem Visa-Betrug in einer Schweizer Botschaft oder einem Konsulat.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.