Aktualisiert 11.10.2007 23:20

Vitznauerhof: Schwyzer Nationalrat in der Kritik

Der Vitznauer
Tourismusdirektor
fordert eine rasche
Inbetriebnahme des
Hotels Vitznauerhof.
Doch die neuen Besitzer
lassen sich Zeit.

Das nach dem Hochwasser im August 2005 geschlossene Vier-Sterne-Hotel Vitznauerhof ist seit Dezember 2006 im Besitz der Schwyzer

Pensionskasse Pro. Gegen diese erhebt nun Dominic Keller, Direktor von Weggis Vitznau Rigi Tourismus, schwere Vorwürfe: «Es wird nichts investiert, die Pensionskasse lässt das Haus verlottern.» Denn seit der Übernahme durch die Pro sind bereits wieder zehn Monate verstrichen, in denen der Hotelbetrieb lahmgelegt war. Keller sagt, er habe deshalb schon mehrfach – allerdings erfolglos – versucht, mit

dem Stiftungsratspräsidenten und CVP-Nationalrat Reto Wehrli Kontakt aufzunehmen.

Wehrli wollte zu den Vorwürfen keine Stellung nehmen und verwies auf Ulrich Mayer, Kommunikationschef der Pro. Dieser sagte gestern, dass in absehbarer Zeit eine Lösung gefunden werden sollte. Ob das Hotel weiterbetrieben wird, ist jedoch noch unklar. «Auch eine Umnutzung des Hauses ist nicht ausgeschlossen», so Mayer. Daran hätte Tourismusdirektor Keller gar keine Freude: «Das wäre ein Riesenverlust für unsere Destination.»

Daniela Gigor

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.