«Viva Piñata»: Fantastische Welt für Paradiesgärtner
Aktualisiert

«Viva Piñata»: Fantastische Welt für Paradiesgärtner

In «Viva Piñata» werden Spieler zu Erbauern eines Paradieses für Pappmaché-Figuren. Ein hintersinniger Spass nicht nur für Kinder.

Piñatas droht üblicherweise ein übles Ende: Die in Lateinamerika bekannten Pappmaché-Figuren werden an Fiestas von Kindern so lange mit Stöcken geschlagen, bis sie zerbrechen und die Überraschungen in ihrem Inneren preisgeben. In «Viva Piñata», dem jüngsten Streich des Entwicklerstudios Rare, haben die Piñatas aber genug von der Qual und wandern aus: in einen vom Spieler gestalteten Garten Eden für Pappmaché-Helden.

Ausgerüstet mit zunächst nur einer Schaufel, macht sich der Spieler daran, einen heruntergekommenen Garten herzurichten. Schon mit den ersten Grashalmen halten Whirmls (Würmer) Einzug. Hat der Spieler für sie eine Unterkunft gebaut, paaren und vermehren sie sich. Das zieht weitere, besser entwickelte Piñatas an und je grösser und vielfältiger der Garten wird, umso mehr Pappmaché-Tiere tauchen auf und richten sich häuslich ein.

Als Hilfe beim Gartenbau stehen dem Spieler schamanenhafte Wesen zur Seite, die ihn nicht nur beraten, sondern auch mit Samen, Dünger und anderen Hilfsmitteln versehen. «Viva Piñata» ist ein optisch erfrischendes Game, das einen grossen Reichtum fantasievoller Ideen in sich birgt und nicht nur bei Kindern für stundenlangen Spielspass sorgen wird.

Jan Graber

«Viva Piñata» für Xbox 360; Rare, Microsoft. HHHHI

«Viva Piñata» für Xbox 360; Rare, Microsoft. HHHHI

«Viva Piñata» für Xbox 360; Rare, Microsoft. HHHHI

Deine Meinung