Vögele in Portoroz chancenlos

Aktualisiert

Vögele in Portoroz chancenlos

In ihrem ersten Halbfinal auf der WTA-Tour war Stefanie Vögele chancenlos. Die Aargauerin (WTA 87) unterlag in Portoroz (Sln) der italienischen Titelverteidigerin Sara Errani (WTA 38) in nur 67 Minuten mit 1:6, 2:6 und verpasste damit ein Finalduell mit der Weltranglisten-Ersten Dinara Safina (Russ).

Die 19-jährige Schweizerin verpasste ein Wende vor allem im zweiten Satz. Sie führte mit 2:0, vermochte aber diesen Break-Vorsprung nicht zu halten. Ihre Gegnerin gewann danach alle sechs verbleibenden Games der Partie.

Vögele wird dank der Halbfinal-Qualifikation wieder rund 15 Plätze im WTA-Ranking gutmachen und wird damit Timea Bacsinszky (WTA 84) als Schweizer Nummer 2 hinter Patty Schnyder wieder ablösen. (si)

Deine Meinung