Volleyball: Voléro erhält Wildcard für Champions League
Aktualisiert

VolleyballVoléro erhält Wildcard für Champions League

Die Volleyballerinnen von Voléro Zürich spielen in der kommenden Saison erneut in der Champions League. Der europäische Verband (CEV) erteilte dem Team von Svetlana Ilic eine Wildcard.

Das Meisterteam aus Zürich war für die höchste Liga im Europacup nicht gesetzt, obwohl in der abgelaufenen Saison überraschend die Viertelfinals der Champions League erreicht wurden. Die Schweiz weist im massgebenden Ranking, das auf den Leistungen der letzten drei Jahre basiert, zu wenig Punkte auf. Deshalb musste eine Wildcard beantragt werden.

Die Klubverantwortlichen waren davon ausgegangen, dass der CEV das Gesuch von Voléro gutheissen wird. Allerdings aspirierten auch die Top-Nationen auf weitere Plätze für ihre Spitzenteams, was die Angelegenheit delikat machte.

Die Champions League der Frauen wird in der kommenden Saison mit 20 Teams ausgetragen. Die angedachte Erweiterung auf 24 Mannschaften scheiterte. Die Auslosung für die fünf Vierergruppen findet am 1. Juli statt. (si)

Deine Meinung