Mann überfällt Volg-Filiale in Staufen

Publiziert

Staufen AGVolg wird am helllichten Tag überfallen – Polizei fahndet nach maskiertem Mann

Am Samstag hat ein Unbekannter die Volg-Filiale in Staufen überfallen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung ist der Täter noch immer flüchtig. 

von
Jonas Bucher
1 / 2
Der Überfall auf die Volg-Filiale in Staufen ereignete sich am helllichten Tag.

Der Überfall auf die Volg-Filiale in Staufen ereignete sich am helllichten Tag.

Google Street View
Die Kantonspolizei Aargau konnte den unbekannten Täter noch nicht fassen.

Die Kantonspolizei Aargau konnte den unbekannten Täter noch nicht fassen.

20min/Taddeo Cerletti

Darum gehts

  • In Staufen hat ein Mann die Volg-Filiale überfallen.

  • Der unbekannte Täter flüchtete mit Bargeld.

  • Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Am Samstagmittag überfiel ein Unbekannter die Volg-Filiale in Staufen und erbeutete Bargeld. Trotz sofortiger Fahndung gelang dem Täter die Flucht, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Die Kapuze seiner Winterjacke über den Kopf geschlagen und maskiert habe der Unbekannte kurz nach 12.30 Uhr den Laden betreten. Dort habe er die Angestellte an der Kasse mit einem Messer bedroht und Geld gefordert.

Polizei konnte Täter noch nicht fassen

«Die Kassierin tat wie geheissen, worauf der Täter mit dem Geld aus dem Laden flüchtete», wie die Kantonspolizei Aargau schreibt. Die Polizei habe mit etlichen Patrouillen die Fahndung aufgenommen, habe den Täter aber bislang nicht fassen können.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat gleichzeitig eine Strafuntersuchung eröffnet. Der etwa 180 cm grosse Täter wird auf etwas über 20 Jahre geschätzt. Er sprach Mundart und trug zur Tatzeit eine schwarze Daunenjacke, eine graue Trainingshose und schwarze Schuhe. Die Kriminalpolizei (Telefon 062 835 80 26) sucht Zeuginnen und Zeugen, denen der Täter vor der Tat oder auf der Flucht auffiel. 

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Alter ohne Gewalt, Tel. 0848 00 13 13

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Beratungsstellen für gewaltausübende Personen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung