Aktualisiert

Volksaufstand für verliebten Priester

Wegen einer anhaltenden Liebesbeziehung zu einer Frau ist ein katholischer Geistlicher in Norditalien vom Bischof entlassen worden - wird aber von den Gläubigen der Gemeinde Monterosso weiter unterstützt.

Wie italienische Zeitungen am Dienstag berichteten, unterzeichnete Bischof Antonio Mattiazo einen Erlass, mit dem es dem Pastor Sante Sguotti untersagt wird, weiterhin Amtshandlungen eines Geistlichen vorzunehmen. Begründet wird dies mit der Weigerung Sguottis, die Liebesbeziehung zu einer Frau aufzugeben.

Am Montagabend hätten «gerade einmal vier Gläubige, ausnahmslos ältere Damen» am Gottesdienst teilgenommen, der von dem neuen Geistlichen zelebriert wurde, berichtete die Zeitung «La Repubblica».

Die Jugendlichen in Monterosso trügen T-Shirts mit dem Aufdruck «Wir sind alle Kinder von Don Sante» - in Anspielung an ein umlaufendes Gerücht, nach dem der Geistliche mit seiner Geliebten ein Kind haben soll.

In einer Meinungsumfrage unter den Gläubigen von Monterosso hatten nur 16 von 200 Befragten die Ansicht vertreten, Sguotti solle sein Amt aufgeben. (sda)

Deine Meinung