Basel: Voll bekifft

Aktualisiert

BaselVoll bekifft

Ein bekiffter Autolenker ohne Führerschein ist der Polizei in Basel innerhalb von 15 Stunden gleich zweimal ins Netz gegangen.

Zum ersten Mal war der 22-jährige Schweizer am vergangenen Mittwochabend bei einer Geschwindigkeitskontrolle angehalten worden, wie die Basler Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Er war nicht nur zu schnell gefahren, sondern hatte auch massiv Haschisch konsumiert. Den Führerschein hatte er bereits früher abgeben müssen. Das Fahrzeug wurde in der Folge sichergestellt und der Mann musste zu Fuss nach Hause.

Am Donnerstag staunte eine Polizeipatrouille nicht schlecht, als sie in einem entgegenkommenden Auto den Mann wieder erkannte, den sie tags zuvor erwischt hatten. Wieder stand der Mann stark unter Drogeneinfluss. Die Recherchen ergaben, dass eine Bekannte das Auto ausgelöst und seinem Besitzer zurückgebracht hatte. Dieser setzte sich daraufhin wieder ans Steuer. Das Auto wurde nun definitiv sichergestellt. Seinen Führerausweis wird der Mann wohl längere Zeit nicht zurückerhalten, wie die Polizei schreibt. (dapd)

Deine Meinung