Art Basel: Volle Hallen und kauffreudiges Publikum

Aktualisiert

Art BaselVolle Hallen und kauffreudiges Publikum

Zahlreich strömte das Publikum gestern am ersten öffentlichen Tag der Art auf den Messeplatz. Die Stimmung in den vollen Hallen war bestens.

von
Jeanne Dutoit

Kunstfreunde aus aller Welt pilgerten am Mittwoch durch die Messehallen und begutachteten die Werke von über 2500 Künstlern. Sehen und gesehen werden war das inoffizielle Motto der zahlreichen Besucher.

Die ausgesuchten Bilder, Statuen und Installationen wurden nicht nur von Schaulustigen, sondern auch von vielen potenziellen Käufern unter die Lupe genommen. Maike Cruse, Sprecherin der Art, ist bis jetzt rundum zufrieden: «Unsere Galerien sprechen von ausserordentlich erfreulichen Verkäufen in allen Sektoren.» Die Vernissage, auch dieses Jahr ein Hotspot der VIPs, sei der perfekte Auftakt für die nächste Woche gewesen. «Die Vernissage wurde von sehr vielen wichtigen Sammlern besucht», freut sich Cruse.

Man rechne auch 2010 wieder mit rund 60 000 Besuchern. Die 41. Art dauert noch bis zum Sonntag.

www.artbasel.ch

Deine Meinung