Zoo Basel: Vom Aussterben bedrohte Art – Korofan-Giraffe im Zolli geboren

Publiziert

Zoo BaselVom Aussterben bedrohte Art – Korofan-Giraffe im Zolli geboren

Der Zoo Basel freut sich über die Geburt von Tufani. Die elfjährige Giraffenmama Sophie brachte das 60 Kilo schwere Kalb kürzlich zur Welt. Es ist ihr fünftes Junges.

von
Steve Last
1 / 6
Hallo, ich bin Tufani und ich bin neu. Bei der Geburt wog ich 60 Kilo!

Hallo, ich bin Tufani und ich bin neu. Bei der Geburt wog ich 60 Kilo!

Zoo Basel
Die fünffache Giraffenmama Sophie (11) brachte am 2. September ein weibliches Kalb zur Welt.

Die fünffache Giraffenmama Sophie (11) brachte am 2. September ein weibliches Kalb zur Welt.

Zoo Basel
Laut dem Zoo sind die beiden gut gestartet. Sophie säuge Tufani regelmässig.

Laut dem Zoo sind die beiden gut gestartet. Sophie säuge Tufani regelmässig.

Zoo Basel

Darum gehts

  • Im Zoo Basel ist eine vom Aussterben bedrohte Kordofan-Giraffe zur Welt gekommen.

  • Tufani wog bei der Geburt 60 Kilo und ist gut ins Leben gestartet.

  • Im Zoo freut man sich über das fünfte Kalb von Mutter Sophie.

Zunächst noch etwas wacklig auf den Beinen glubscht Tufani neugierig in die Welt hinaus. Sie ist der jüngste Neuzugang bei den weltweit vom Aussterben bedrohten Kordofan-Giraffen im Zoo Basel, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Mutter Sophie (11) habe das 60 Kilo schwere Kalb bereits am 2. September zur Welt gebracht. Es ist ihr fünftes Junges, der Vater ist der 13-jährige Bulle Xambaru. Im Zoo leben nun vier Kordofan-Giraffen.

Laut dem Zolli hat sich die Geburt bereits in der zweiten Augusthälfte angekündigt. Tufani habe aber auf sich warten lassen und erblickte erst nach 16 Monaten das Licht der Welt – etwa einen Monat später als die durchschnittliche Tragzeit. Die Pflegenden haben den Stall bereits vorbereitet, und am Morgen sei Tufani im Stroh neben der Mutter gelegen. Die Geburt sei gut verlaufen.

Guter Start für Tufani, schwierige Zeiten für Giraffen

Bereits am Mittag sei das Neugeborene auf den Beinen gestanden und habe von der Mutter getrunken. Sophie brauche indes viel hochwertiges Futter, weil ihr Körper bis zu zehn Liter Milch pro Tag produziere. Die Milch von Giraffen ist reichhaltiger als jene von Kühen. Laut dem Zolli sind die beiden gut in die etwa zwölfmonatige Säugezeit gestartet. Es wird erwartet, dass Tufani in wenigen Wochen damit beginnt, kleine Mengen von festem Futter zu sich zu nehmen.

Kordofan-Giraffen gehören mit einer ausgewachsenen Grösse von unter fünf Metern zu den kleineren Unterarten und können an ihrem unregelmässigen Fleckenmuster auf der Innenseite der Beine erkannt werden. Ihr natürlicher Lebensraum befindet sich im Grenzgebiet zwischen Chad, Kamerun und der Zentralafrikanischen Republik. Die Tiere sind bedroht – laut der Giraffe Conservation Foundation leben noch rund 2000 Exemplare in freier Wildbahn.

Wie niedlich findest du Tufani?

Aktivier jetzt den Basel-Push!

Mit dem Basel-Push von 20 Minuten bekommst du die News und Geschichten, die die Nordwestschweiz bewegen, blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Basel», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Deine Meinung

6 Kommentare