Joaquin Phoenix: Vom Film-Cash zum echten Musikhelden
Aktualisiert

Joaquin PhoenixVom Film-Cash zum echten Musikhelden

Der Mann hat genug von Filmsets: Joaquin Phoenix will seine Karriere als Schauspieler an den Nagel hängen, um sich fortan voll und ganz der Musik zu widmen.

Auf die Idee gebracht haben könnte ihn seine Rolle im Biopic «Walk The Line», in dem die Country-Legende Johnny Cash verkörpert. In einem Interview zu seinem neuesten Film, «Two Lovers» mit Gwyneth Paltrow, liess Phoenix in der US-Fernsehshow «Extra» die Bombe platzen: «Ich möchte die Gelegenheit nutzen und euch als Erste wissen lassen: Das ist mein letzter Auftritt als Schauspieler. Ich werde keine Filme mehr drehen.»

Auf die Frage, ob das sein Ernst sei, antwortete der Ex-Schauspieler: «Ja, ich werde ab jetzt Musik machen. Ich habe genug davon. Ich habe es hinter mir.» Phoenix, der am 28. Oktober 34 Jahre alt wurde, arbeitet momentan gemeinsam mit Tim Burgess, dem Sänger der britischen Band «The Charlatans», an einer Platte. Für den Puertoricaner ist die Musikindustrie nichts Neues: 2005 gewann das Allround-Talent einen Grammy für den «Besten Filmsoundtrack» und die Musik zu «Walk The Line».

Singen kann er ja: Phoenix singt «Get Rhythm» und «Folsom Prison Blues» in «Walk The Line». Quellen: YouTube

(Bang)

Deine Meinung