Vom Popp- zum Popstar
Aktualisiert

Vom Popp- zum Popstar

Als Pornostar schaffte es die Französin Clara Morgane in ihrer Heimat zu nationaler Berühmtheit. Jetzt möchte sie auch noch singen.

Insgesamt drehte Clara Morgane sechs Porno-Filme - immer mit ihrem damaligen Freund. Über Mangel an Beschäftigung kann sich das Starlet allerdings nicht beklagen, seit sie im Jahr 2001 ihre kurze Sexfilm-Karriere an den Nagel gehängt hat: Als Moderatorin einer Porno-Sendung auf «Canal+» erreicht sie jeden Monat 2,5 Millionen Zuschauer. Auch sonst blieb Clara nicht untätig: Mit ihrer Sex-Kolumne löst sie die sexuellen Probleme der Franzosen, und ihre eigene Lingerie-Kollektion verkauft sich im In- und Ausland ausgezeichnet. Fast 40'000 Schweizer Franken soll Clara im Monat verdienen.

Nun steht Morganes erstes Pop-Album kurz vor der Veröffentlichung, wie «20 Minutes» am 25. August 2006 berichtet. Die Texte aller Songs habe Clara selbst geschrieben. Bilder der schönen Französin können sie sich in unserer Bildstrecke ansehen.

Deine Meinung