Aktualisiert 13.08.2009 16:53

Esslöffel verschlucktVom Regen in die Traufe

Auf der Suche nach einer Fischgräte in seinem Hals hat ein 50-jähriger Mann in Ägypten einen kompletten Esslöffel verschluckt. Mit deutlichen Schluckbeschwerden, Atemnot und Hustenkrämpfen meldete er sich beim Arzt.

Die Mediziner konnten den 19 Zentimeter langen und 4 Zentimeter breiten Löffel erst unter Vollnarkose aus der Speiseröhre ziehen. Eine Fischgräte fanden sie nicht. Über den ungewöhnlichen Fall berichteten Forscher der Universität der ägyptischen Stadt Mansura im «New England Journal of Medicine».

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.