Whitney Toyloy: Von der «Baby-Miss» zur Topverdienerin
Aktualisiert

Whitney ToyloyVon der «Baby-Miss» zur Topverdienerin

Sie ist jung, hübsch und reich: Miss Schweiz Whitney Toyloy verdiente allein in den ersten sechs Monaten ihrer Amtszeit rund 300  000 Franken.

von
Isabelle Riederer

Seit einem halben Jahr ist Whitney Toyloy Miss Schweiz – und das äus­serst erfolgreich. «Wir sind sehr ­zufrieden mit Whitney», so Raffy ­Locher von der Miss-Schweiz-Organisation. Und weiter: «Sie erreichte in sechs Monaten mit einem Bruttolohn von 300  000 Franken einen ausgezeichneten Umsatz», so Locher.

Damit gehört sie zu den Topverdienerinnen unter den Missen und ist auf Augenhöhe mit ihren Vorgängerinnen Amanda Ammann (22) und Christa Rigozzi (25). Whitney freut sich darüber, auch wenn nicht immer alles einfach war. «Am Anfang war ich eine Baby-Miss und musste viel lernen, doch jetzt bin ich zu einer Frau geworden», so Toyloy.

Und was macht sie jetzt mit so viel Geld? «Im Moment nichts», so Toyloy. Doch: «In ein bis zwei Jahren möchte ich mir aber eine Wohnung kaufen und mit meinem Freund Karim zusammenziehen.»

Vorerst wird die 18-Jährige nach ihrem Amtsjahr jedoch wieder die Schulbank drücken und anschlies­send möchte sie Jura studieren. «Ich hoffe aber, ich kann nachher weiterhin als Ex-Miss unterwegs sein, zum Beispiel als Moderatorin oder vielleicht sogar als Schauspielerin», so Toyloy.

Werde Miss CH

Wer wird Nachfolgerin von Whitney Toyloy? Am Samstag, 26. September wird in der Arena in Genf die neue Miss Schweiz gekürt. Bist du zwischen 17 und 25 Jahre alt und mindestens 168 cm gross, dann bewirb dich bis zum 30. April um die ­Krone der Miss Schweiz 2009. Anmeldeformulare unter www.miss.ch.

Deine Meinung