Alina Buchschacher: Von der Miss Schweiz zur PR-Praktikantin

Aktualisiert

Alina BuchschacherVon der Miss Schweiz zur PR-Praktikantin

In den 21 Monaten als Miss Schweiz hinterliess Alina keine bleibenden Spuren. Doch jetzt galoppiert die 22-Jährige in eine vielversprechende Zukunft.

von
Lorena Sauter

Kurz bevor sie im Juni 2013 ihre Krone an Dominique Rinderknecht (24) übergab, träumte Alina Buchschacher von einer Zukunft als «berittener Promi-Gast». Antraben muss sie tatsächlich: Im Sommer 2014 steht für die hübsche Bernerin die Lehrabschlussprüfung (LAP) an. Deshalb landete eine PR-Agentur jetzt auch ihren schönsten Coup – und holte die 22-Jährige als Praktikantin ins Boot.

Alina geniesst ihr Leben als Handelsschülerin: «Es ist schön, ein wenig Normalität wiederzuhaben», sagt sie zu 20 Minuten. Darum denkt Alina auch schon an die Zukunft: «Zuerst mal muss ich die LAP bestehen. Danach möchte ich mich weiterbilden. Vielleicht in der Immobilienbranche.»

«Jetzt wäscht nicht mehr Mami»

Ein paar Privilegien geniesst die Ex-Miss aber doch: «Ich bin ein bis zwei Mal pro Woche an Events oder habe Fotoshootings. Die Firma lässt das glücklicherweise zu. Aber es ist streng, es ist immer was los.» Auch das mit dem Pferd am Roten Teppich könnte klappen: «Es ist noch nichts fix, aber ich bin da dran.»

«380'000 Franken Verdienst kommt etwa hin»

Bei all dem Stress bleibt nur wenig Freizeit. Die verbringt sie am liebsten mit Freund Fabien. Vor kurzem haben sie ein gemeinsames Liebesnest bezogen. «Wir fühlen uns sehr wohl», schwärmt Alina. Nur die Sache mit der Hausarbeit müsse sich noch einspielen. Alina scherzt: «Jetzt wäscht nicht mehr Mami.»

Alina Buchschacher im Missenendspurt

remoneuhaus.com

Deine Meinung