Barock'n'Roll: Von der Schrottkiste zum Schönwetterkäfer
Aktualisiert

Barock'n'RollVon der Schrottkiste zum Schönwetterkäfer

Als Werbegag hat eine kroatische Schmiedeisenfirma VW-Käfer fachgerecht gepimpt. Regensicher ist das Bijou zwar nicht, aber es rollt immer noch.

von
kmo

Man nehme einen ausgemusterten Käfer, baue die Karosserie ab und ersetze sie durch Schmiedeisen. So einfach klingt der Werbegag, den sich eine Schmiedeisen-Firma im kroatischen Susek einfallen liess. Die Umsetzung war dann doch etwas aufwändiger.

Hau-Rutsch

24-karätiges Blattgold inklusive

In rund 3000 Arbeitsstunden werkelten drei Männer während vier Monaten an dem Projekt. Erst zeichneten sie die aussergewöhnliche Karosserie und bauten sie nach. Der neue Aufbau ist liebevoll verschnörkelt und mit 24-karätigem Blattgold verziert. Und: Er ist derart exakt nachgebaut, dass sie sogar die alten Fenster wieder einbauen konnten.

Auf die Frage, weshalb er sich ausgerechnet für einen VW-Käfer entschieden hat, antwortet der Firmenchef Sandro Vrbanek gegenüber der britischen Online-Zeitung «Daily Mail»: «Das ist einfach ein Kultwagen. Jeder liebt ihn.» Ausserdem sei es bei diesem Modell – einem 1970er Typ 1 – sehr einfach gewesen, die Karosserie abzubauen.

Originelle Hochzeitskutsche

Heute wird der Eisen-Käfer gern für Hochzeiten gemietet – falls es nicht gerade regnet. Doch das Ziel des Projekts war es nicht, eine spektakuläre Hochzeitskutsche zu konstruieren, sondern die Firma MG Vrbanus bei der lokalen Kundschaft bekannt zu machen. Das ist den Schmiedeisen-Künstlern mehr als gelungen. Die Bilder des barocken Beetle kursieren weltweit im Netz.

Deine Meinung