Bern: Von Graffenried als neuer Touri-Präsi
Aktualisiert

BernVon Graffenried als neuer Touri-Präsi

Bären, Boxer und Hockeystars haben der Tourismusstadt Bern ein Rekordjahr beschert. 2009 wurden trotz der Wirtschaftskrise 681 267 Logiernächte verbucht.

von
mar

Während der Bärenpark für weltweite Publicity sorgte, trugen die Sportevents zur guten Zimmer-Auslastung von 66 Prozent bei. «Trotzdem befinden wir uns nun in einem schwierigen Jahr», warnt Tourismusdirektor Markus Lergier. Vor allem die Euro-Schwäche gibt Anlass zur Besorgnis. Ab Juni soll der grüne Nationalrat Alec von Graffenried das Präsidium von Bern Tourismus übernehmen. Er löst Mathias Tromp (BDP) ab, der sich zum Abschied wünscht, dass Bern endlich eine Tourismusförderungsabgabe einführt. Auch im Kanton Solothurn muss das «Tourismusbewusstsein» gestärkt werden, wie eine neue Studie zeigt. Immerhin hängen 2900 Arbeitsplätze vom Wohl der Branche ab. (mar/20 Minuten)

Deine Meinung