Eklat bei den Flyers: Von Gunten, Wick und Nordgren müssen gehen
Aktualisiert

Eklat bei den FlyersVon Gunten, Wick und Nordgren müssen gehen

Jetzt brennt der Baum: Kaum gerettet, werden Nati-Stürmer Wick, der Schwede Nordgren, Nati-Verteidiger von Gunten und Trainer Eldebrink bei den Kloten Flyers gefeuert.

von
Klaus Zaugg

Roman Wick (26), Niklas Nordgren (32) und Patrik von Gunten (27) sind informiert worden, dass sie die Koffer packen müssen. Auch Trainer Anders Eldebrink wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Flyers stehen. Die Sparmassnahmen veranlassen zu diesem Schritt.

Félicien Dubois (28) und Samuel Walser (20) dürften ebenfalls gehen. Bei der gestrigen Mannschaftssitzung ist darüber abgestimmt worden, ob die generelle Lohnkürzung von 15 Prozent akzeptiert werden soll. Bis auf zwei Spieler haben alle anwesenden mit Handzeichen ihre Zustimmung gegeben.

Nicht einverstanden sind Félicien Dubois und Samuel Walser. Sie haben Bedenkzeit verlangt – will heissen: Ihre Agenten wollen prüfen, ob sie nicht anderorts einen neuen Vertrag finden. Wenn nicht, könnten sie ja dann in Gottes Namen halt doch bleiben. Walser steht vor einem Wechsel zum HC Davos.

Wick zu den ZSC Lions

Der Agent des finnischen Topskorers Tommi Santala (33) ist noch nicht erreicht worden – ob er die Lohnkürzung akzeptiert oder nicht, wird sich erst weisen. Von den Spielern, die gehen müssen, ist Roman Wick mit den Verhandlungen mit dem neuen Arbeitgeber am weitesten gekommen: Er wechselt zu den ZSC Lions.

Deine Meinung