Aktualisiert 20.08.2013 17:34

Rheinsulz AGVon Kindern abgelenkt - Unfall gebaut

Eine Autofahrerin ist im aargauischen Rheinsulz auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen Lastwagen und dann in ein Motorrad geprallt. Alle Beteiligten wurden verletzt.

Der Zusammenprall forderte mehrere Verletzte.

Der Zusammenprall forderte mehrere Verletzte.

Bei einer Kollision zwischen einem Auto, Lastwagen und Motorrad sind am Dienstag in Rheinsulz AG mehrere Personen verletzt worden. Eine 38-jährige Lenkerin war kurz nach 10 Uhr mit ihrem Auto auf der Rheintalstrasse auf die Gegenfahrbahn geraten.

Die Deutsche war von ihren beiden Kindern abgelenkt worden. Das Auto kollidierte zunächst mit einem Lastwagen und danach mit einem dahinter entgegenkommenden Motorrad, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Sachschaden beträchtlich

Der 58-jährige Motorradfahrer brach sich ein Bein und einen Arm. Eine Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Baden. Die Automobilistin und ihre Kinder wurden leicht verletzt ins Spital im deutschen Waldshut-Tiengen transportiert.

Der 60-jährige Fahrer des Lastwagens klagte über Herzbeschwerden. Er wurde im Spital Laufenburg untersucht.

An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 50'000 Franken. Die Rheintalstrasse blieb bis kurz nach 12.30 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.