Aktualisiert 10.03.2005 22:29

Von Rohr: Mit Hemd und Krawatte gegen den Dräck

Chris von Rohr wirbt für eine Oltener Putzfirma für «weniger Dräck». Diese putzt ihm dafür sein Solothurner Zehn-Zimmer-Haus.

Der Ex-«MusicStar»-Juror und Erfolgsproduzent Chris von Rohr (53) ist in einer neuen Branche tätig: Im blauen Businesshemd mit Krawatte wirbt er für die Reinigungsfirma Eiholzer nicht für «meh», sondern für «weniger Dräck». Als Gegenleistung lässt er sich aber nicht die Nase vergolden, sondern sein Solothurner Zehn-Zimmer-Haus putzen. «Es geht mir nicht immer um den Stutz», so Von Rohr, «mein Haus braucht ausserdem dringend einen Frühlingsputz.»

Bei so viel Edelmut greift die Chefin des Familienbetriebs, Jolanda Plüss, gleich selbst zum Schwamm. «Natürlich putze ich bei Herrn von Rohr selber mit», sagt sie, «und er weiss, dass sein Haus bei mir in guten Händen ist – ich bin eidgenössisch diplomierte Gebäudereinigerin.»

Von Rohr ist es aber wichtig, dass die Aktion richtig verstanden wird. «Ich unterstütze damit ein junges, innovatives Unternehmen, das Arbeitsplätze schafft», erklärt er. Vor einem Jahr beteiligte er sich bereits an einer ähnlichen Aktion: Für Greenpeace sammelte er auf Basels Strassen im T-Shirt mit dem Aufdruck «weniger Dräck» Unterschriften gegen den Novartis-Müll.

Plüss freut sich über ihren prominenten Werbeträger – nachdem sie erst befürchten musste, dass sie diesen gar nicht bezahlen könnte. Und der Tüchliträger versichert: «Nur keine Angst, ich bleibe natürlich der Oberdrecker der Nation.»

Barbara Siegrist

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.