Aktualisiert 07.06.2007 21:18

Von Sexvorwürfen freigesprochen

Das Zuger Strafgericht hat einen 54-jährigen Mann wegen Drohung, versuchter Nötigung und Hausfriedensbruch zu zwölf Monaten bedingt verurteilt.

Er hatte die Nachbarn, bei denen sich seine Frau nach der Trennung aufhielt, mit einer Pistole bedroht. Vom Vorwurf der sexuellen Nötigung und Vergewaltigung wurde der Mann aber freigesprochen. Seine Exfrau hatte ihn verzeigt, weil sie sich durch sadomasochistische Sexpraktiken bedroht fühlte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.