Aktualisiert

Voodoo? 250 000 Franken weg

Zwei Zürcher Geschäftsleute, die auf das Märchen einer wundersamen Geldvermehrung reingefallen waren, haben im letzten Herbst 250 000 Franken verloren.

Gestern kam der Fall vor das Zürcher Bezirksgericht. Einer der Täter, ein 25-jähriger Kameruner, wurde wegen Diebstahls zu 18 Monaten Gefängnis bedingt verurteilt.

Er behauptete, sein Partner sei mit der ganzen Beute verschwunden. Das Afrikaner-Duo hatte den Geschäftsleuten vorgegaukelt, ihr Geld mittels chemischer Zutaten zu vermehren. Tatsächlich blieben dann aber bloss schwarze Papierstreifen zurück.

Deine Meinung