Aktualisiert 09.02.2015 16:08

Flugzeugabsturz

Vor 54 Jahren verschollene Fussballer entdeckt

Im April 1961 stürzten acht Spieler des chilenischen Klubs Green Cross in den Anden ab. Flugzeug und Insassen wurden nie gefunden – bis jetzt.

von
ofi

Seit fast 54 Jahren war ein Flugzeug der südamerikanischen Airline LAN in den Anden verschollen. An Bord waren 24 Personen, darunter acht Spieler des damaligen chilenischen Erstligisten Green Cross, Trainer und Schiedsrichter, die nach einem Pokalspiel in Osorno auf dem Rückweg nach Santiago de Chile waren.

Nun scheint das Wrack jenes Flugzeuges von einer Gruppe Bergsteiger rund 300 Kilometer südlich der Hauptstadt auf 3200 Metern Höhe entdeckt worden zu sein. Filmmaterial zeigt die Bergsteiger, wie sie ein abgestürztes Flugzeug untersuchen. Es habe ihnen den Atem verschlagen, als sie das Wrack gefunden haben, sagte einer der Bergsteiger. Sie hätten beim Flugzeug auch menschliche Knochen gefunden.

Absturzstelle nicht veröffentlicht

Wo genau sich das Wrack befindet, haben die Bergsteiger nicht öffentlich gemacht, um zu verhindern, dass Sensationslustige daraus eine morbide Touristenattraktion machen.

Alle Suchexpeditionen waren bisher gescheitert, vermutlich weil Flugexperten die Absturzstelle viel weiter im Süden vermutet hatten. Kurz bevor das Flugzeug an jenem 3. April 1961 von den Radarschirmen verschwand, hatte der Pilot wegen Vereisung von wichtigen Maschinenteilen darum gebeten, die Flughöhe verringern zu dürfen – vergeblich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.