Aktualisiert 28.11.2004 20:53

Vor Bistro: Zwei Soldaten schlugen Gast zusammen

Zwei Männer in Militäruniform haben in Laufen einen 38-jährigen Betrunkenen zusammengeschlagen und ausgeraubt.

Nachdem sie ihren Militärdienst in Zwingen beendet hatten, besuchten zwei Männer in der Nacht auf Samstag in ihrer Uniform das Bistro Loki in Laufen, um mit mehreren Dutzend Abgetretenen zu feiern. Dabei wurden sie von einem Gast verbal provoziert.

«Der 38-jährige Schweizer wetterte kräftig gegen das Militär», berichtet Polizeisprecher Meinrad Stöcklin. Darauf gingen die zerstrittenen Parteien nach draussen, wo die beiden Entlassenen ihr Opfer mit den Fäusten zusammenschlugen. «Auf beiden Seiten war Alkohol im Spiel, beim Opfer allerdings mehr als bei den Tätern», erklärt Stöcklin.

Der 38-Jährige erlitt mittelschwere Kopf-, Hand- und Beinverletzungen, weigerte sich aber, ein Spital aufzusuchen. Nach eigenen Angaben wurden ihm auch Portemonnaie und Brille abgenommen. Letztere wurde aber vor dem Lokal gefunden. «Sie ist wohl in der Hitze des Gefechts zu Boden gefallen», so Stöcklin.

Genauere Kenntnisse über den Tatablauf sollen heute vorliegen.

Sabine Knosala

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.