BVB – Schalke: Vor dem Revierderby brodelt es mal wieder
Publiziert

BVB – SchalkeVor dem Revierderby brodelt es mal wieder

Am Sonntag empfängt Borussia Dortmund Schalke 04. Die Partie ist einzigartig. Und sie bereitet der Polizei einmal mehr Kopfzerbrechen.

von
heg
1 / 7
Im März 2014 warnte die Polizei vor einem Derby vor gefährlichen BVB-Klebern, die mit Rasierklingen versehen sind.

Im März 2014 warnte die Polizei vor einem Derby vor gefährlichen BVB-Klebern, die mit Rasierklingen versehen sind.

Auf dem Weg zum Pokalfinale 2011 - die Fahrt dauert über vier Stunden - gibt es im Schalker Extrazug bloss gelbes oder schwarzes Toilettenpapier.

Auf dem Weg zum Pokalfinale 2011 - die Fahrt dauert über vier Stunden - gibt es im Schalker Extrazug bloss gelbes oder schwarzes Toilettenpapier.

Im Dezember 2010 gibt das Stadiondach der Veltins-Arena auf Schalke der Schneelast nach. Ein Höhenkletterer soll das Dach vom Schnee befreien. Blöd nur, dass der gute Mann ein BVB-Anhänger ist.

Im Dezember 2010 gibt das Stadiondach der Veltins-Arena auf Schalke der Schneelast nach. Ein Höhenkletterer soll das Dach vom Schnee befreien. Blöd nur, dass der gute Mann ein BVB-Anhänger ist.

Wenn Borussia Dortmund und Schalke 04 aufeinandertreffen, ist für Zündstoff gesorgt. Das Revierderby der beiden Rivalen ist das gefürchtetste in der Bundesliga.

Die Polizei ist jeweils mit einem sehr starken Aufgebot präsent, um die beiden Fanlager auseinanderzuhalten. Dennoch kommt es immer wieder zu Scharmützeln. Auch am Sonntag befürchtet die Polizei Ausschreitungen. Dies, obwohl die Schalker 900 Tickets an den BVB zurückgeschickt haben. Grund ist ein Boykottaufruf der Fan-Gruppe «Ultras 900», die wegen diverser Auflagen nicht nach Dortmund reisen will.

Fan-Scharmützel auf beiden Seiten

Die beiden Fanlager sind sich seit jeher spinnefeind. Mit diversen Aktionen provozieren sie sich gegenseitig. 2010 zum Beispiel hisste ein Arbeiter, der BVB-Fan war, eine Dortmunder-Fahne auf der Schalker Arena. Sein Auftrag war es aber, das Dach der Schalker Arena vom Schnee zu befreien, da ein Teil unter der Last der weissen Pracht eingestürzt war. Ein Jahr später folgte die Retourkutsche der Schalker, die ihre weissblaue Fahne unter der Dortmunder Südtribüne aufhängten.

Wie sich die rivalisierenden Fans sonst noch bekämpften, sehen Sie in der Bildstrecke oben.

Deine Meinung