Creatonotos Gangis: Vor dieser Kreatur fürchtet sich das Netz

Aktualisiert

Creatonotos GangisVor dieser Kreatur fürchtet sich das Netz

Nicht immer sorgt Besuch für Freude. Auch Facebook-Nutzer Gandik war erst mal schockiert, als ein Tier mit vier Tentakeln bei ihm ins Zimmer flog.

von
fee

Sieht furchteinflössend aus: Motte der Art Creatonotos Gangis. (Video: Tamedia/Gandik via Facebook)

Zwei Flügel und vier riesige, behaarte Tentakel, die leicht wippen: Die Kreatur, die Facebook-Nutzer Gandik in Indonesien in die Wohnung flatterte (siehe Video unten) und jetzt auf Social Media für Staunen und Ekel sorgt, sieht aus wie etwas aus dem Film «Alien».

Doch es gibt sie wirklich. Es handelt sich dabei um eine Motte der Art Creatonotos Gangis, die vor allem in Südostasien und Australien vorkommt und für den Menschen absolut harmlos ist.

Die vermeintlichen Fangarme sind in Wirklichkeit Duftdrüsen. Sie werden nur aktiviert, wenn es darum geht, einen Partner anzulocken: Das Insekt stülpt sie aus und verteilt damit die Pheromone in der Luft.

1 / 4
Wahrlich: Dieses Wesen bietet keinen schönen Anblick. Mit seinen riesigen Tentakeln, die ihm aus dem  Hintern wachsen, erinnert es stark an den Film «Alien».

Wahrlich: Dieses Wesen bietet keinen schönen Anblick. Mit seinen riesigen Tentakeln, die ihm aus dem Hintern wachsen, erinnert es stark an den Film «Alien».

Facebook.com/Gandik
Doch von Wegen Science-Fiction: Das Tier gibt es wirklich. Es handelt sich dabei um eine Motte der Art Creatonotos Gangis, die vor allem in Südostasien und Australien vorkommt und für den Menschen absolut harmlos ist.

Doch von Wegen Science-Fiction: Das Tier gibt es wirklich. Es handelt sich dabei um eine Motte der Art Creatonotos Gangis, die vor allem in Südostasien und Australien vorkommt und für den Menschen absolut harmlos ist.

Screenshot Youtube/PatrynWorldLatestNew
Die vermeintlichen Fangarme sind in Wirklichkeit Duftdrüsen. Sie werden nur aktiviert, wenn es darum geht, einen Partner anzulocken: Das Insekt stülpt sie aus und verteilt damit die Pheromone in der Luft.

Die vermeintlichen Fangarme sind in Wirklichkeit Duftdrüsen. Sie werden nur aktiviert, wenn es darum geht, einen Partner anzulocken: Das Insekt stülpt sie aus und verteilt damit die Pheromone in der Luft.

Screenshot Youtube/PatrynWorldLatestNew

Deine Meinung