Aktualisiert 04.02.2004 12:30

Vor laufender Kamera entführt: Amerika sucht elfjährige Carlie

Mehrere Dutzend Fahnder im US-Staat Florida suchen fieberhaft nach einem elfjährigen Mädchen, dessen Entführung von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurde.

Die kleine Carlie Brucia war am Sonntagabend auf dem Heimweg vom Besuch bei einer Freundin in der Stadt Sarasota offenbar von einem jungen Mann gekidnappt worden. Inzwischen haben Beamte der Bundespolizei FBI am Dienstag mehr als 200 Hinweise erhalten.

Auf den Aufnahmen der Überwachungskamera einer Auto-Waschanlage war zu sehen, wie sich ein Mann Carlie näherte, mehrere Sekunden lang auf sie einredete, sie am Arm packte und dann davon führte. Das Alter des Entführers, den das Mädchen offenbar nicht kannte, wurde auf Ende 20 bis Anfang 30 geschätzt. Carlies Eltern appellierten in einer Fernsehansprache an den Kidnapper, ihre Tochter freizulassen, und baten die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche.

Die Kamerabilder wurden landesweit im US-Fernsehen ausgestrahlt. Die Behörden richteten für die Suche eine Hotline ein und verteilten 16.000 Flugblätter. In der Hoffnung auf weitere Erkenntnisse bemühte sich das FBI in Zusammenarbeit mit der Raumfahrtbehörde NASA darum, die Qualität der Aufzeichnung zu verbessern. Für Hinweise auf Carlies Verbleib wurde eine Belohnung in Höhe von 50.000 Dollar (knapp 40.000 Euro) ausgesetzt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.